Benutze String Skipping um kantige, gefegte Sounds zu kreieren

download (26)

String Skipping ist eine Technik, in der Saiten beim Spielen „übersprungen“ werden. Dadurch erhält man größere Intervalle und ungewohnte Tonfolgen. Wenn Du ein Fan des schnell wechselnden Phrasen bist, dann ist String Skipping defnitiv interessant für Dich.

Ein großer Vorteil des String Skipping ist, dass es Dir den aggressiven Sound des ständig wechselnden Pickings erlaubt, da jede Note gezupft wird. Ein weiterer Bonus ist, dass es Dich große Intervallsprünge vollbringen lässt, welche oft mit Sweeps in Verbindung gebracht werden, indem Du Dich sehr schnell von der fünften zur z.B. dritten, dann zur ersten Saite und wieder hoch zur fünften bewegst. Du springst von einer Oktave zur anderen in einer unglaublichen Geschwindigkeit. Das Ergebnis sind aufregende Phrasen, die schwieriger zu spielen scheinen als sie es tatsächlich sind.

FIGUR 1

Wir fangen an mit mit einer 8 Takt Übung, welche aus String Skipped 16tel Noten Abschnitten besteht und sich zwischen einer Serie von tonalen Zentren in zweitaktigen Segmenten befindet. Die zwei Takte beginnen mit einem D-Dur und spielen exklusiv nur innerhalb der D-Dur Tonleiter (D E F# G A B C#). Die Herangehensweise kann reduziert werden zu einem 3-Noten-pro-Saite-Konzept, das in der fünften Position beginnt und dann umgehend zur siebten oder neunten Position springt.

Im dritten Takt wechseln wir zu einer Linie, die auf dem relativen Moll Akkord basiert, (B oder H Moll), auch bekannt als die natürliche B oder H Moll Tonleiter (B C# D E F# G A). Dieser Abschnitt wird identisch wie die erste D Dur Phrase gespielt. Es „fällt“ genauso auf dem Griffbrett, obwohl es in der 14. Position beginnt und und hoch wandert zur 15 und 17. Position.

Zum Abschluss der Übung fügen wir die selben String-Skipping und Intervall-Sequenzen Herangehensweise zu G Dur und E-Moll basierenden Lines hinzu. Die G-Dur Linie basiert auf die G-Moll Tonleiter (G A B C D E F#), und die E-Moll Lines basieren auf den E Dorian Modus (E F# G A B C# D). Dieses Beispiel wird mit einem Vibrato auf dem Dm9 Akkord beendet.